zurück

Steirischer Ölkürbis

Wie der Name schon vermuten lässt, baut man diese Sorte vor allem in der österreichischen sind hier die mit einer feinen Haut umschlossenen nackten Samen, welche keine verholzte Samenhülle aufweisen wie die der anderen Kürbisarten. Sie liefern ohne weitere Behandlung Knabberkerne oder werden direkt zur Ölgewinnung verwendet, woraus sich eine ganze Industrie in dieser Region entwickelt hat. Das Fruchtfleisch ist zwar genießbar, jedoch nicht besonders aromatisch, dabei faserig, etwas wässerig und wird meist dem Vieh verfüttert.

.